KINDER AB SÄUGLINGSALTER / KLEIN – UND SCHULKINDER / JUGENDLICHE

DIAGNOSEN

  • Aufmerksamkeits - Defizit - Störung mit/ohne Hyperaktivität (ADHS/ADS)
  • Verhaltensstörungen aufgrund basaler Defizite
  • sensomotorische und psychosoziale Entwicklungsverzögerungen / -störungen
  • fein- und grafomotorische Koordinationsstörungen, Händigkeitsabklärung
  • Dyspraxien (ungenügende Planungs- und Handlungsstrategien)
  • Wahrnehmungsstörungen: visuell, auditiv, taktil
  • Gleichgewichts- und Koordinationsstörungen mit gestörter Körperwahrnehmung
  • angeborene frühkindliche Hirnschädigungen, z.B. CP / Hemiparese, Mehrfachbehinderung, mentale Behinderung
  • Plexusparese
  • erworbene Hirnschädigungen, z.B. Schädel - Hirn - Trauma, Tumor

THERAPIE

Konzept

Lösungsorientiertes systemisches Therapiekonzept in Zusammenarbeit mit dem sozialen Umfeld v.a. Eltern und je nach Bedarf mit Kindergarten, Schule u.a.    Kinder kommen in die Ergotherapie zum Turnen, Basteln, Zeichnen und Spielen – was ihnen auch Freude bereiten sollte. Die dahinterstehenden  therapeutischen Absichten bleiben für die kleineren Kinder unbemerkt, werden jedoch grundsätzlich mit den Eltern besprochen.

Methoden / Zielsetzungen

  • Verbesserung der Tonusregulation, der Bewegungsabläufe und der grob- und feinmotorischen Koordination
  • Trainieren kognitiver Fähigkeiten wie z.B. Konzentration, Ausdauer, Handlungsfähigkeit und Problemlösungsstrategien
  • Aufbau von Motivation, um Lernen trotz vorhandener Schwierigkeiten zu ermöglichen
  • Entwicklung der Selbst- und Umfeldwahrnehmung über eine Integration aller Sinneswahrnehmungen
  • Entwicklung von Kompensationsstrategien bei Funktionseinschränkungen
  • Verwendung verschiedener, individuell angepasster Therapiemethoden: Sensorische Integrationstherapie (Ayres), Spiraldynamik®, Neurophysiologische Behandlung (Bobath), Visuelles Wahrnehmungstraining (Frostig), Auditives Wahrnehmungstraining, Basale Stimulation (Fröhlich), Grafomotorisches Training, frühe Sprachanbahnung, Mund- und Esstherapie, Gestaltpädagogik u.a.

Hilfsmittel: Beratung, Versorgung und Anpassung

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.